Anstossen

Wenn es draussen stürmt und schneit, ist der Glühwein nicht mehr weit

Draussen ist es kalt, Schneeflocken rieseln runter auf die Erde und es wird in den warm geheizten Häusern gebacken und gekocht. Was in dieser Zeit nicht fehlen darf, ist ein feiner Glühwein. Den kannst du natürlich auf jedem Weihnachtsmarkt geniessen – oder auch selbst herstellen. Wir haben für dich ein leckeres Rezept für den Klassiker:

Rezept:

  • Zutaten (für vier Personen)
  • 500 ml trockener Rotwein
  • 250 ml Wasser
  • 1 Zimtstange
  • 5 Nelken
  • 3 Kapseln Sternanis
  • 1/2 TL Anissaat
  • 1 unbehandelte Orange
  • Zucker

Zubereitung
Zunächst werden 500ml Rotwein und 250 ml Wasser abgemessen und in einen Topf gegossen. Dann werden die Zimtstange, Nelken, Sternanis und Anissaat in einen Teebeutel gefüllt. Dieser wird mit einem Faden fest zugebunden und in den Topf gegeben. Wein und Gewürze sollten nun einmal kurz stark erhitzt werden und dann bei milder Hitze 20 Minuten ziehen. In der Zeit wird die Orange gewaschen und in kleine Scheiben geschnitten und auch in den Topf gegeben.
Vor dem Servieren wird der Teebeutel wieder herausgenommen und der Glühwein noch nach Belieben gezuckert. Leider ist dieses Getränk nichts für die Figurbewussten, kalorienarm ist es wirklich nicht. Durch die Säure im Wein kann es gut möglich sein, dass Sie drei bis vier Esslöffel Zucker unterrühren müssen, bis Sie die gewünschte Süße erhalten. Aber dann ist es ein leckerer Gaumenschmaus an kalten Winterabenden…