Interne Weiterbildung in UX-Design

Im Februar haben wir uns wieder einmal die Zeit genommen und uns an einem Workshop für UX-Design weitergebildet. Mit wir sind das Digital- und das Grafikteam gemeint. Wir haben unter anderem verschiedene Arbeitsmethoden besprochen, haben uns mit der Customer Journey beschäftigt und uns mit der Struktur von Webseiten auseinandergesetzt. Der Workshop hat Spass gemacht und wir konnten uns dadurch auch wieder weiterentwickeln.

Agiles Arbeiten vs. Wasserfallmethode

Im Web-Projektmanagement arbeiten wir nach dem Prinzip der Wasserfallmethode. Die Wasserfallmethode gibt Planungssicherheit und lässt Kosten und Arbeitsaufwände präzise schätzen. Durch die step by step Abläufe ist aber auch das Projekt eher starr und lässt weniger Flexibilität zu.

Die agile Arbeitsmethode hingegen, punktet mit der geringen Planungszeit, den schnellen Ergebnissen, die Flexibilität auf Veränderungen und durch die flache Hierarchie wird der Teamgeist gefördert.

Hier gilt für uns je nach Projekt und Kundenbedürfnisse abzuwägen welche Methode mehr Sinn macht. Für uns ist klar, dass wir sicher immer öfters auch in agilen Prozessen denken.

Customer Journey

Die Customer Journey – die Reise des Kunden – ist der Prozess, den ein Kunde vom ersten Kontakt bis hin zum Kauf durchläuft. Idealerweise werden auch die Schritte nach dem Kaufabschluss integriert, um die Bindung zum Kunden aufrechtzuerhalten. Wir bestimmen die Customer Journey meistens gleich beim ersten Gespräch mit dem Kunden und sorgen so dafür, dass kein Schritt vergessen geht.

Personas vs. Proto Personas

Stellt ihr euch vor Projekten die Frage: «Für wen erstellen wir dieses Produkt? » Nein? Dann habt ihr vermutlich auch noch keine Personas oder Proto Personas erstellt. Der Unterschied zwischen Personas und Proto Personas liegt darin, dass das erstere auf Verhaltensbeobachtungen und Interviews stützt, während die Proto Personas auf eigene Vermutungen basieren. Sie zeigen die Bedürfnisse der Endkonsumenten auf und verschaffen Verständnis. Umfragen und Proto Personas sind somit sehr wichtige Instrumente im Projektmanagement.

Card Sorting

Was ist unter anderem auch wichtig zu beachten, wenn eine Website neu erstellt oder überarbeitet wird? Genau, die Navigation. Das Card Sorting ist ein einfaches Verfahren mit dem logische und benutzerfreundliche Navigations- oder Menüstrukturen entwickelt werden können. Diese Methode lässt sich auch ganz einfach in einem miro.com – Board zusammen mit dem Kunden erstellen.

Nur schon an diesen zwei Tagen konnten wir uns enorm weiterentwickeln und viele Inputs und neue Ansätze sammeln. Natürlich kann nicht immer jeder Prozess direkt umgesetzt werden, jedoch ist es wichtig die internen Abläufe immer wieder kritisch zu hinterfragen und offen zu bleiben für Veränderung. Wir bleiben also für euch am Ball 🙂